Sieger im Wettbewerb „Mit Bildung gewinnen 2019“ geehrt

Halle (Saale) steckt voller kreativer Bildungsideen. Das ist eines der Ergebnisse der dritten Auflage des Wettbewerbs „Mit Bildung gewinnen“, den der Lions-Club „August Hermann Francke“ und sein Hilfswerk im Frühjahr ausgeschrieben hatten. Jetzt stehen die Gewinner fest und wurden am 27. Juni 2019 im Rahmen eines Sommerempfangs im Steintor-Varieté ausgezeichnet.

Die Preisträger 2019 sind: die Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) e. V., die Druckwerkstatt im Krokoseum der Franckeschen Stiftungen, die Kita „Froschkönig“ und der Förderverein Kinder-Forscher e. V. Sie erhalten jeweils einen Projektzuschuss von bis zu 1.000 Euro.

„Das Engagement für gute Bildung in Halle ist enorm und wird immer kreativer“, lobte Hilfswerks-Präsident Berthold Müller-Urlaub. Club-Präsidentin Antje Bauer verwies auf einen besonderen Schwerpunkt 2019: „Bemerkenswert ist das Bemühen vieler oft ehrenamtlicher Initiativen, Kindern und Jugendlichen Angebote zu unterbreiten, ihre Lebenswelt genauer zu erkunden, andere Meinungen kennenzulernen und unter die Oberfläche zu tauchen, um sich ein eigenes Bild von den Dingen zu machen. Dass das schon bei den Kleinsten beginnt, ist wichtig für eine auf Respekt und Toleranz beruhende Kultur des Zusammenlebens in unserer Stadt. Dieser Ansatz ist ganz im Sinne unseres Namensgebers August Hermann Francke.“

 

Hintergrund

Die Siegerprojekte des Wettbewerbs „Mit Bildung gewinnen“ im Kurzporträt:

  • Die Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) e. V. etablieren ein spezielles Programm für „Junge Freunde“ ab 14 Jahren. Bildende Kunst soll damit zum festen Bestandteil im Leben junger Menschen werden und deren Selbstbewusstsein und Persönlichkeit stärken.
  • Die Druckwerkstatt im Krokoseum der Franckeschen Stiftungen plant, den vorhandenen Grundstock zu erweitern, um auch größere Gruppen an die Technik des Druckens heranführen zu können. Kennenlernen, Ausprobieren, und Üben von kreativen, gestalterischen und experimentellen Druckpraktiken stehen dabei im Mittelpunkt.
  • Die Kita „Froschkönig“ im Zentrum von Halle-Neustadt setzt auf tiergestützte Sprachförderung. Gemeinsam mit dem Therapiehund Balu stärken die Kinder der Einrichtung ihre kommunikativen Kompetenzen.
  • Der Föderverein Kinder-Forscher e. V. erneuert und erweitert sein seit 2010 bestehendes Angebot für Schülerinnen und Schüler, spielerischen Zugang zur Mathematik in einer Experimente-Werkstatt zu gewinnen. Insbesondere werden dabei Kinder und Jugendliche angesprochen, deren Lieblingsunterrichtsfach Mathematik (noch) nicht ist.